Manche werdenden Eltern wollen über die Standartuntersuchungen der Krankenkasse hinaus wissen, dass ihr Kind keine großen genetischen Schäden hat. Dazu empfehlen wir den NIPT. Dabei kann aus dem Blut der Mutter nach genetischen Fehlern beim Ungeborenen gesucht werden. Sollten sich schwere Fehlanlagen wie Trisomie 13, 18, 21 (Down Syndrom) finden, kann frühzeitig mit den Eltern über einen Abbruch der Schwangerschaft beraten werden. Der NIPT wird immer nach einem ausführlichen Gespräch über Möglichkeiten und Grenzen der Untersuchung durchgeführt.

Sollte eine genetische Veränderung beim ungeborenen Kind festgestellt werden, erfolgt immer eine intensive Diagnostik und Beratung bei Spezialisten zum weiteren Vorgehen