Darmkrebs ist in Deutschland der häufigste Krebs überhaupt.

Verstecktes, für des bloße Auge nicht sichtbares Blut im Stuhl ist häufig das erste Hinweiszeichen dafür, dass sich ein Darmkrebs entwickelt. Der Häm-Test ist ein hoch empfindlicher Test zum Nachweis von Blut im Stuhl und zeigt bereits winzige Blutmengen an. Sollte dieser Test positiv ausfallen, das heißt, es ist Blut im Stuhl nachweisbar, dann ist unbedingt eine große Darmspiegelung in Narkose als Kassenleistung angebracht. Dabei finden sich dann häufig Polypen als Krebsvorstufe, harmlose Hämorrhoiden oder tatsächlich bereits Darmkrebs. Der Test ist für alle empfehlenswert, die ein familiäres Darmkrebsrisiko oder Angst vor Darmkrebs haben und sich zunächst noch nicht zu einer großen Spiegelung entscheiden können.